Dr. Karlheinz Glaum als Presbyter in Oberkleen eingeführt


Nach der geltenden Ordnung der Evangelischen Kirche im Rheinland scheiden Presbyterinnen und Presbyter mit Vollendung ihres 75. Lebensjahres aus dem Leitungsorgan ihrer Gemeinde aus. Das Presbyterium hat dann die Möglichkeit, ein geeignetes Gemeindeglied für den Rest der Amtszeit der oder des Ausgeschiedenen zu berufen.

Nachdem Presbyterin Hannelore Hepp mit der Vollendung ihres 75. Lebensjahres aus dem Presbyterium ausgeschieden ist, hat das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Oberkleen an ihrer Stelle Dr. Karlheinz Glaum ins Presbyterium berufen.

Pfarrer Michael Ruf führte Dr. Glaum am 15. Februar in der St. Michaelis Kirche in das Presbyteramt ein. Anschließend dankte er Hannelore Hepp für ihren knapp siebenjährigen Dienst im Leitungsorgan der Oberkleener Kirchengemeinde; Kirchmeisterin Ortrud Mechler überreichte ihr einen Blumengruß.

Mitarbeitende 7
Foto: Volkmar Köhler
Das Oberkleener Presbyterium am 15.02.2015 (von links nach rechts):
Pfarrer Michael Ruf, Inge Michel, Birgit Metz, Hannelore Hepp (ausgeschieden),
Dr. Karlheinz Glaum (neu eingeführt), Bernd Glaum, Silke Krack, Ortrud Mechler