Gottesdienste


In unseren Gemeinden laden wir an jedem zweiten Sonn- und Feiertag in der Regel im Wechsel um 09:30 Uhr oder um 10:45 Uhr zu unseren Gemeindegottesdiensten in unsere Kirchen ein.





Der Schutz des Nächsten ist eine dem Glauben an den dreieinigen Gott innewohnende Forderung. Insofern feiern wir unsere Gottesdienste angesichts der Corona-Virus-Pandemie nicht allein den virologischen Einsichten Folge leistend, sondern auch den ureigenen ethischen Einsichten zum Schutz der Nächsten. Zugleich werden wir die Gestaltung unserer Gottesdienste im Blick auf weitere Festlegungen der Bundes- bzw. Landesregierung regelmäßig überprüfen und anpassen.

Unsere Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen werden in unserer Kirche unter Berücksichtigung strenger Hygieneauflagen gefeiert. Desinfektionsmittel wird am Eingang bereitgestellt. Wir empfehlen bei anhaltend hohen Inzidenzen: nach Möglichkeit Abstand zu halten; eine medizinische Schutzmaske zu tragen, ausgenommen sind Vortragende während ihres Dienstes. Wir sorgen für eine gute Durchlüftung der Kirche. Kollekten werden nur am Ausgang eingelegt. Abendmahlsfeiern führen wir unter besonderer hygienischer Achtsamkeit durch. Für Tauffeiern, Kirchliche Trauungen und Trauergottesdienste gelten die gleichen Maßnahmen und Empfehlungen wie für Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen. Beerdigungen am Grab werden im Einklang mit den örtlich geltenden Bestimmungen gestaltet.

Wer Symptome einer Atemwegserkrankung oder Fieber hat, soll nicht an unseren Gottesdiensten teilnehmen. Gerne kann das eigene Gesangbuch zum Gottesdienst mitgebracht werden.

Pfarrer Michael Ruf